Lage
Brela liegt 15 Kilometer nordwestlich von Makarska zwischen dem Biokovo-Gebirge und der Insel Brac. Wegen seiner dichten Pinienwälder, langer Kieselstrände und Wasserquellen, spielt Brela schon seit Jahrzehnten eine wichtige Rolle im Tourismus der Makarska Riviera.

brela-lage-location-mittel-dalmatien.jpgDie Ortschaft besteht aus dem alten Teil (Gornja Brela) in der Nähe der alten Straße und dem neuen Teil an der Küste (Donja Brela). Brela erhält seit 1999 regelmäßig die Auszeichnung "Blaue Flagge" für seine Strände.

Brela ist ein kleines Dorf in mittel Dalmatien mit 1.771 Einwohnern (2001). Es liegt an der kroatischen Küste, etwa 15 km nordwestlich der Stadt Makarska.

Brela ist ein bekannter Touristenort zwischen dem Biokovo-Gebirge und dem adriatischen Meer. Es ist bekannt geworden durch die Namensgebung „Perle der Riviera von Dalmatien“, abgeleitet von dem Namen für Dubrovnik, „Perle des Mittelmeeres“. 1968 bekam der Ort eine Auszeichnung für seinen Einsatz für den Tourismus (Meister der Adria). Die malerischen weißen Kiesstrände Brelas, die von Kiefern gesäumt werden, sind für den Ort prägend. Wahrzeichen der Stadt ist der Brela-Stein vor dem Strand Punta Rata.

Namensgebend und charakteristisch für die Umgebung von Brela sind die Quellen, welche nahe der Küste unterhalb des Meeresspiegels in das Meer sprudeln. Diese Quellen (kroatisch vrelo) erzeugen Wirbel (kroatisch vrulja) an der Meeresoberfläche. Das Wasser stammt vom Biokovo-Gebirge.

2003 wurde der Strand Punta Rata durch die amerikanische Zeitschrift Forbes zu einem der 10 schönsten weltweit gekürt (Platz 6 und damit schönster europäischer Strand).

2005 wurden prominente Personen wie Mick Jagger, Penélope Cruz, Jean Reno, Tom Cruise und Bill Gates in Brela gesehen.