Kulturdenkmaler PDF Drucken E-Mail
  • KIRCHE DER HL. MUTTER VON KARMEL, ein wichtiges Denkmal der barocken Architektur mit stilvollem Ausdruck, sehr harmonisch in der Umgebung. Sie wurde 1751 aus Dankbarkeit über den Sieg über die Türken gebaut, und wird oft erwähnt als Kirche der HL. MUTTER DES SIEGES.kirche-der-mutter-von-karmel-brela.jpg
  • KIRCHE DES HL. NIKOLAUS 527 m., aus der Zeit vor der Türkenherrschaft, sehr wertvolles mittelalterliches Denkmal. Schon seit Jahrhunderten eine Gemeindekirche mit Friedhof.
  • KIRCHE DER HL. MUTTER DER GENESUNG, 18 Jahrhundert, mit rustikalen Formen des dalmatinischen Barocks, charakteristisch für das dalmatinische Hinterland. Harmonische Anpassung zur Umgebung.
  • KIRCHE DES HL. ILIJA, 18. Jahrhundert – eine einfache Kirche mit den Charakteristiken der rustikalen Architektur.
  • GRABSTEIN – auf der Südseite der Kirche des hl. Stjepan (14. – 15. Jahrhundert), von besonderer kulturellen Bedeutung.
  • KOMPLEX DER FILIPOVIĆ-Häuser, erste Einwohner in alten Soline – wichtig als Einheit der rustikalen Architektur mit hohen Denkmalwerten und wichtig für die Umgebung.
  • BEKAVCI IM KOMPLEX DER KRIČAK-Gebäude, mit antologischen architektonischen Charakteristiken. Wertvolles Beispiel der plebejischen Architektur.
  • KIRCHE DES HL. STJEPAN (1897), moderne Kirche mit großer kultureller Bedeutung. Hl. Stjepan ist der Beschützer von Brela.
  • Auf dem Berg Biokovo, über Brela, befinden sich Ruinen des Herceg-Turms (ein Turm zur Verteidigung gegen die Türken).
  • Ruine der festung Herzog oberhalb des Ortes
 
< Zurück   Weiter >